Regio Freiburg

Social Media


global Consciousness


Global Consciousness - kalte farben = kohärent ++ / warme = dissonant --


Kryon:Die Geschichte der Menschheit

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

..."ein elektrisierender und faszinierender Text"
Kryon durch Lee Carroll im Aug/Sep-07 während der Mittelmeerkreuzfahrt

Seid gegrüßt, meine Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Ich gebe meinem Partner einen Einblick in was ich ihn zu tun bitte, und das macht ihn nervös. Ich habe ihm energetisch gezeigt, wie wichtig es ist, akkurat zu sein, wenn wir zu solchen Dingen kommen, zu solchen neuen Informationen. Dies ist eine einzigartige Situation, denn ihr gleitet gerade über den Ozean, der unter euch liegt, treibt über der Erde. Das ist eine Art Nichtverbindung mit der Energie, die ihr normalerweise gewohnt seid, und diese Nichtverbindung erlaubt eine größere, mehr reflektierende Verbindung sowohl des Senders als auch des Empfängers. Deshalb sind das die Zeiten, in denen wir euch gerne Informationen übermitteln, die wir noch nie zuvor gegeben haben.



In diesen Momenten und den folgenden möchte ich euch Informationen über die Geschichte der Erde seit dem Anbeginn der Menschheit geben. Ich werde euch die Chronologie enthüllen, wie das alles erreicht wurde. Wir haben seit Jahren über Einzelheiten dieser Information gesprochen, aber es wird das erste Mal sein, dass wir sie zu einem Überblick wie diesem zusammenfügen. Und dazu werden wir euch weitere Informationen geben, die metaphysisch sind.

Der grundlegende Plan der Erde ist intuitiv und im Innern eines jeden von euch. Wir haben darüber fast 19 Jahre lang gelehrt. Wie dem auch sei, wir haben nie zuvor die Länge dieser irdischen Reise enthüllt. Wie lange werden die Menschen auf dem Planeten sein? Wie sah der Plan am Anfang aus? Wo seid ihr jetzt innerhalb dieser Zeitlinie? Wie hat es angefangen? Wie wurde es abgeändert? Was war die freie Wahl der Menschen, die die Geschichte verändert hat? Ich werde jetzt vieles davon erörtern.

Lieber Mensch, obwohl es sich wie Geschichte und Geologie anhören mag, sitzen die Engel in diesem Raum auf euch und geben euch großartige Neuigkeiten darüber, wer ihr seid. Und falls ihr kein Interesse an diesen Dingen habt, dann seid ihr vielleicht damit zufrieden, einfach hier zu sitzen und euch die Füße waschen zu lassen? Vielleicht. Wäre das o.k. für euch? Wir sprechen in der dritten Sprache zu euch, unabhängig von den hier gesprochenen dreidimensionalen Sprachen (Englisch und Spanisch). Wir nennen die Kommunikation “eine dritte Sprache”. Denn die Nummer drei ist ein Katalysator. Neben der 3D Sprache werden andere Dinge übermittelt, und die gehen direkt ins Herz. Sie gehen in die zelluläre Struktur. Während ihr in dieser Energie hier sitzt, können sich Dinge in euch ändern, wenn ihr die Erlaubnis gebt und euch solchen Dingen öffnet.

Die Geschichte der Menschheit auf dem Planeten Erde

Die Erde ist sehr alt, doch die Menschheit ist es nicht. Es gab eine sehr lange sich entwickelnde biologische Reise, und viele haben sie Evolution genannt. Es stimmt, die Biologie auf dem Planeten ist entwickelt, in der heiligen Weise, auf die Gott sie zu entwickeln gewählt hat. Das widerspricht Nichts außer der eingeschränkten Denkweise vieler Menschen, die sich wünschen, dass es nicht so wäre.

Ich möchte euch zu einer, wie ich es verstehe und die Felsen es verstehen, sehr jungen Zeitperiode der Vergangenheit mitnehmen. Ich möchte euch ein Bild vom Planeten geben. Ich lasse meinen Partner auf vieles blicken und gebe ihm viele Fakten, und es mögen Pausen entstehen, in denen er es umsetzt. Denn diese Dinge, von denen ich spreche, werden schriftlich festgehalten und von Tausenden gesehen werden.

Vor einhunderttausend Jahren war der Beginn davon, was ihr den erleuchteten Menschen nennen würdet. Das ist alles – nur 100.000 Jahre. Oh es gab schon lange davor menschliche Entwicklung, aber ihr könntet sagen, der Mensch hatte innerhalb der DNS keine spirituellen Anlagen. Es drehte sich nur um Biologie. Eure Anthropologen werden euch vom Zeitalter der Menschen erzählen. Sie werde viele Knochen ausgraben und euch viele Geschichten darüber erzählen, wie alt die Menschheit sein könnte. Das sind [jedoch] nur biologisch entwickelte Geschöpfe, noch nicht Teil des Szenarios, in dem Engelwesen ein Teil der DNS sind.

Die Geschichte, die ich euch erzählen werde, ist eine, auf die wir oft hingewiesen haben. Doch lasst mich zuerst das Bild zeichnen: Es gab an diesem Punkt viel entwickelte Biologie. Es gab bis zu 20 Arten von Menschen auf dem Planeten, und eure Anthropologen haben viele davon identifiziert. Sie waren sehr unterschiedlich, wisst ihr? Manche hatten anders geformte Schädel, und manche hatten sogar Schwänze. Bis zu 20 Arten von Menschen haben nebeneinander existiert. Das ist eine Tatsache normaler biologischer Evolution auf dem Planeten, denn wenn ihr ein beliebiges Säugetiere schaut, gibt es dort große Vielfalt. So funktioniert die Natur und sie hat gut funktioniert, selbst vor 100.000 Jahren. Zwanzig Arten von Menschen haben sich entwickelt. Sie entwickelten sich an manchen Orten schneller als an anderen, und eure Anthropologen kennen sie. Es begann nicht an einem einzigen Ort des Planeten. Sie lebten an Orten, die ihr Westeuropa, oder den Mittleren Osten nennen würdet, und an einem weiteren ungewöhnlichen Ort – der Mitte des Pazifischen Ozeans! Ich werde das gleich erklären. Die Evolution erschuf langsam viele Arten von Menschen, genau so wie es die Natur mit Allem macht.

Dann wurde der Planet von einem Plan berührt – einem heiligen Plan.

Mit einem heiligen Plan wurde dieser Planet auf Quantenweise von erleuchteten Geschöpfen besucht, die keine Engel waren. Es ist schwer zu beschreiben, wie so etwas aussehen würde, aber es geschah. Hört zu, es gibt im Universum reichhaltig Leben, und manches davon befindet sich in Lernschritten wie ihr und manches nicht. Es gibt biologische Geschöpfe, die auf Planeten wie eurem leben, mit Atmosphären wie eurer, aber wo es keinen Krieg gibt. Sie leben in einem Quantenzustand, in dem Übereinstimmung darüber herrscht, wozu sie da sind. Sie repräsentieren Gesellschaften, die zweimal so alt wie die Erde sind. Die Menschheit und eine solche erleuchtete Gruppe existierten damals und sie [die Gruppe] existiert bis zum heutigen Tag. Sie befindet sich Lichtjahre von euch entfernt, und doch haben sie euch problemlos besucht.

Sie kamen auf diesen Planeten, um Keime der Heiligkeit in eure DNS zu pflanzen. Sie kamen mit Erlaubnis, geplant, und im Rahmen der Übereinstimmung aller Engelwesen des Universums. Es war kein Zufall, und es war nicht Teil eines Eroberungsplanes. Es war ihre liebevolle Aufgabe. Ich spreche von den Plejadiern, und vieles wurde über sie gesagt. Denn wenn man von diesen Dingen spricht, wo eine Spezies von Wesen einen ganzen Planeten berührt, dann gibt es jene, die sagen würden, “Nun, das muss unangemessen sein, das muss böse sein, das muss falsch sein.” Das war es nicht. Es gibt viele Fehlinformationen über die Plejadier. Wenn ihr sie jetzt sehen könntet, möchte ich euch sagen, sehen sie ziemlich aus wie ihr! Und eines Tages, solltet ihr an einen Ort kommen, der angemessenen ist, dann werden sie euch treffen. Sie werden euch Bruder und Schwester nennen, und wenn ihr eine Probe ihre zellulären Struktur untersuchen würdet, dann würde sie sehr wie eine von euch aussehen. Denn sie besitzen die Samen der Erleuchtung der menschlichen Rasse, sie sind weise und lieben die Erde, und ihr seid ihre Saat.

Es ist schwer euch in einer dreidimensionalen Erörterung zu beschreiben, was sie diesem Planeten gegeben haben. Denn mittels der ihnen eigenen Gnade des Quantenzustands mit allem, gaben sie der Menschheit auf dem Planeten zwei Extraschichten der DNS. Und das geschah - auf einen Streich - nur einer der 20 Arten von Menschen, der Art, die jetzt da ist. Nur eine Art war bereit, dieses Geschenk zu empfangen.

Fragt eure Anthropologen. Oh, fragt sie nicht nach den Plejadiern ! Fragt sie statt dessen, was vor ungefähr 100.000 Jahren mit den Menschen geschah. Sie werden euch sagen, dass gegen alle Wahrscheinlichkeit nur eine Art Mensch auf dem Planeten [überall] auftauchte. Was geschah mit den anderen 19? Sie starben langsam aus, unfähig mit den anderen und ihrer neuen DNS mitzuhalten. Das ist gegenläufig intuitiv zur Natur und sollte jene die Augenbrauen anheben lassen, die sich mit natürlicher Selektion beschäftigen. Also das ist etwas, was Interesse wecken sollte, und Beweise dafür liefert, was ich euch erzähle.

Es wurde zur Schöpfungsgeschichte in vielen Mythen des Planeten. Weil es so schnell und so kürzlich in der Geschichte der Erde geschah, ist es mit dem Gefühl behaftet, es sei plötzlich auf ein Mal geschehen, ohne die dafür notwendige Evolution. Daher denken viele, die Evolution habe gar nicht stattgefunden, und dass Gott die Menschen in einem Moment erschuf. Versteht ihr? In allen Dingen liegt ein Kern von Wahrheit, doch werden diese oft in eine 3D Schachtel gezwängt, um Erklärungen einfacher zu machen. Ein wunderschöner Garten, die Gut und Böse repräsentierende Versuchung – das ist in der Tat dicht am metaphysischen Blickwinkel des Geschehens, als die eine Gruppe der Menschen die beiden neuen Bewusstseins-Schichten der DNS empfing. Denn plötzlich begannen sie, den Prozess der Dualität auszuleben, das Bewusstsein von Licht und Dunkel.

Die Extraschichten wurden für den Test der Erde eingerichtet, die zum einzigen Planet der freien Wahl dieser Zeit wurde. Eine Schicht enthielt die Akasha Chronik, die Aufzeichnungen aller Engel-Seelen, die in den menschlichen Körper kommen und wieder gehen. Die Menschheit fing an, spirituell zu werden – nicht alle auf einmal, sondern sehr, sehr langsam über weitere 50.000 Jahre. Engel begannen mit dem Prozess, in den Planeten zu kommen, den menschlichen Körper als ein Fahrzeug zu benutzen, um den Test der Erde zu erschaffen. Erst dann wurden die Menschen zu dem, was ihr jetzt seht. Das heißt, dass die wahre erleuchtete Menschheit erst 50.000 Jahre alt ist – wirklich sehr jung!

Die Erde war damals anders. Darum möchte ich euch ungefähr 40.000 Jahre zurück in die Vergangenheit mitnehmen. Da gibt es eine große Zivilisation auf der Erde, die in ihrer elementaren Form bereits mehr als 5000 Jahre existiert. Es war die großartigste Gesellschaft, die der Planet jemals gesehen hatte – nicht groß in Zahlen, aber im Bewusstsein. Es war etwas, dass ihr später nacheifern würdet, denn es war Teil der Einrichtung der Menschheit. Es handelt sich um die lemurische Zivilisation. Ich habe niemals gesagt, wie lange sie gedauert hat, also werde ich es jetzt tun. Was würdet ihr von einer Zivilisation halten, die mehr als 20,000 Jahre gehalten hat? Sie haben in Frieden gelebt. Es würde alles in den Schatten stellen, was jemals in der berichteten Geschichte dieser Erde geschehen ist, oder nicht? Nichts, das ihr kennt, kommt da heran.

Wissenschaftler sagen, “Das ist unmöglich. Vor so langer Zeit gab es keine Zivilisationen.” In der Tat, es gibt keine Beweise dafür, und das, meine lieben Menschen, ist sehr beabsichtigt. Denn der Planet leistet eine sehr gute Arbeit im Ausradieren der Spuren der Menschheit. Schaut euch einfach das an, was ihr heute erforscht, denn ihr könnt nicht viel finden, was älter als 4000 Jahre ist! Es wurde gerührt, gemulcht, eingerieben, weggewaschen und für immer verloren. Um die Beseitigung noch vollständiger zu machen, befand sich die Gesellschaft damals auf trockenem Land in der Mitte des Pazifiks. Jetzt befindet sie sich nicht mehr dort.

Die Ziellinie: Also der Kern der lemurischen Anfänge ist ungefähr 50.000 Jahre her. Es dauerte 10.000 Jahre, bis sie sich vereinigt nennen konnten, und weiter 5000 Jahre, um zu einer Gesellschaft mit einem gemeinsamen Zentrum der Kontrolle zusammen zu kommen. Die Lemurier waren vor 35.000 Jahren eine voll ausgeprägte, reife Gesellschaft, die bis vor 15.000 Jahren währte. Denkt daran, dass Dinge eine sehr lange Zeit gedauert haben und in den frühen Tagen der entwickelnden Menschheit langsam waren. Was zu tun euch heute ein Jahr kostet, mag damals hunderte von Jahren gedauert haben.

Sprache war ein großes Thema, Kommunikation war neu, Reisen war sehr langsam, und Oberherrschaft war niemals zuvor ausprobiert worden. Wohingegen ihr vielleicht zwei Meetings pro Tag habt, hatten sie vielleicht zwei pro Jahr, oder noch seltener. Ihr Zeitgefühl war sehr anders, weil sie ein Quantenbewusstsein hatten, ein fast zeitloser Zustand des Seins. Ich möchte euch nach Lemurien mitnehmen. Ich möchte euch die Erde zu dieser Zeit beschreiben, denn sie war sehr anders. Es gibt jene, die lachen würden, spotten und diese Aussagen lächerlich machen würden. Der Pazifische Ozean ist riesig! “Es gab niemals eine Zeit, in der kein Wasser darin was, es sei denn man geht Millionen von Jahren zurück.” Nicht wahr. Ich habe nicht der ganze gesagt. Ich habe nur gesagt, der Teil, den die Lemurier bewohnt haben. Lasst mich für euch das Bild zeichnen.

Der Planet Erde rotierte mit einer 28° Abweichung d er Achse. So weit war die Achse gekippt, und das ist nicht die heutige Abweichung. Dazu kommt, dass der Planet vor 40.000 Jahren geologisch sehr anders war. Er war am Ende der größten Eiszeit, die ihr jemals erlebt habt. Die Temperatur des Planeten hängt davon ab, wie viel Wasser sich auf ihm befindet. Der Wasserzyklus des Planeten kontrolliert die Temperatur, und der Wind. Was ich euch jetzt zeige, ist die Vision einer sehr anderen Erde.

Zu dieser Zeit, war ein Drittel des Wassere der Erde Eis. Das erschuf Ozeane, die sehr viel anders waren, als diejenigen, die ihr heute seht. Ich möchte euch zur lemurischen Zivilisation mitnehmen. Es war damals ein sehr viel kälterer Planet. Manche von euch wissen, was ein halbes Grad Unterschied für das Leben auf der Erde bedeutet. Wenn sich die Durchschnittstemperatur dieses Planeten um ein halbes Grad senken würde, wäre das bedeutsam. Ich möchte euch erzählen, wie es damals aussah, damit ihr euch eine Vorstellung von den Veränderungen machen könnt. Die Durchschnittstemperatur der Atmosphäre war acht Grad niedriger als heute – sehr bedeutsam für das Wetter und sehr bedeutsam für die Menge Wasser, die sich auf dem Planeten befand. Die durchschnittliche Meereshöhe auf dem Planeten war 133 Meter niedriger als sie es heute ist – das sind 400 Fuß weniger.

Könnt ihr euch vorstellen, wie eure Kontinente aus der Luft aussehen würden, wenn die Ozeane 133 Meter niedriger wären, als sie es jetzt sind? Gebirgsketten wären über Wasser, die zur Zeit unter Wasser liegen. Es wäre ganz anders, oder nicht? Die Lemurier haben erfolgreich mehr als 20.000 Jahre am Fuße der Insel gelebt, die ihr Hawaii nennt. Das war und verbleibt der höchste Berg auf dem Planeten, wenn vom Fuß zu Spitze gemessen. Sie waren sich darüber im Klaren, dass sie in einem Bassin lebten, einem Tal, das niedriger war, als die durchschnittliche Meereshöhe auf der Erde. Doch waren die großen Ozeane durch einige der Gebirgsketten zurückgehalten, die heutzutage auf Grund von Plattentektonik niedriger sind. So erhaltet ihr Verhältnisse, eine Situation, die komplex ist. Auf jeden Fall hatten sie trockenes Land an einigen Orten, die ihr heute den Boden des Pazifischen Ozeans nennt. Sie waren sich auch die ganze Zeit bewußt, dass sie gegenüber dem Wasserspiegel des Planeten, sollte er steigen, verwundbar waren. Solange es kühl blieb, waren sie unbedroht. Allerdings wußten sie auch, dass sie im Schatten des “hot spot” lebten, das, was wir heute als große tektonische Platte kennen. Und sie wußten, dass sie sich bewegen würde, denn sie hatte es zuvor getan. Die Inseln, auf denen sie Gottesdienst feierten, waren alle vulkanischen Ursprungs. Sie wurden von dieser Energie des Vulkanismus angezogen.

Ich habe noch viel mehr, was ich euch über die Lemurier erzählen will. Also lasst uns zum spirituellen Teil übergehen. Es gab insgesamt 350 Millionen lemurische Seelen, die während dieser 20.000 jährigen Kultur durch den Planeten liefen. Das ist nicht viel, wenn man bedenkt, dass es 800 Generationen waren. Ich möchte euch erklären, warum. Nun, das hier ist anders, mein Partner, und es ist spezifisch. Also übersetze es korrekt. (Kryon spricht zu Lee laut, so dass es alle hören) Lemurier haben sich nicht wieder als Lemurier inkarniert. Was ich damit spirituell sage, ist, dass es fast 350 Millionen individuelle, einzigartige Seelen gab – nicht nur menschliche Seelen, sondern 350 Millionen Engel haben sich abgewechselt und sind durch die lemurische Kultur als Menschen gegangen, und sie haben sich nicht re-inkarniert. Sie kamen nur ein Mal. Die lemurische Geburtenrate war nicht typisch für eure heutige Geburtenrate, nicht annähernd so hoch wie eure heute. Sie schritt nicht einmal geometrisch fort wie eure heutige. Das ist kompliziert. Es gab einen biologischen Grund dafür, dass die Lemurier nicht viele Kinder hatten. Es hatte mit den Temperaturen auf dem Planeten zu tun und mit ihrer Kultur. Männer waren nicht so fortpflanzungsfähig wie sie es heute sind. Es ermöglichte auch die [damals] notwendigen spirituellen Aspekte. Alles, was ihr wissen müßt, ist, dass es in der lemurischen spirituellen Kultur nur 350 Millionen Seelen gab, welche die am längsten währende Zivilisation repräsentierten, die es jemals auf der Erde gab. Mehr dazu in einem Moment.

Vor 15.000 Jahren fing das Eis an zu schmelzen, und die Lemurier wussten das. Es geschah langsam, und sie taten ihr bestes, um es zu verzögern. Zu der Zeit war aus den Lemuriern eine seefahrende Gesellschaft geworden, und die meisten waren auf Booten. Sie wußten, was allmählich geschehen würde und ihr Interesse für Schiffe wurde sehr groß. Und da geschah es, dass sich die lemurische Nation anfing sich aufzuspalten. Es geschah schneller, als sie sich vorstellten, denn sie verstanden die Bedeutung der neuen Gewichtsverteilung von Wasser nicht, und welche Wirkung es auf Bewegungen der Erdkruste haben würde (viele Erdbeben).

Ihr vulkanisches Bassin begann zu zittern und sich schneller zu bewegen und Wasser einzulassen. Vor 15.000 Jahren änderte sich das Wassergleichgewicht der Erde und füllte bis vor 10.000 Jahren die Täler von Lemurien. Es füllte die Täler zwischen den Bergen auf. Es spülte alles hinweg, was sie jemals errichtet hatten, alles, was sie jemals gebaut hatten. Die Natur tut das, wisst ihr. Geht und schaut euch die Ruinen auf dem Planeten an, die weniger als 1000 Jahre alt sind, und seht, was mit ihnen geschehen ist. Dann denkt an Ruinen, die 15.000 Jahre alt sind und im Ozean unter Wasser sind, wo die Strömungen brausen. Nichts ist übrig geblieben. Manche der Lemurier blieben auf den Bergen, kletterten höher, wenn das Wasser stieg. Vor 10.000 Jahren hörte das Wasser auf zu steigen und erreichte eine Höhe, ähnlich der, die ihr heute seht.

Der Gipfel des höchsten lemurischen Berges ist heute eine Inselgruppe, genannt Hawaii.

Der Wasserkreislauf der Erde bestimmt warm und kalt, und er ist dynamisch und immer in Bewegung. Um es kurz zu machen, es gab auf dem Planeten viele Temperaturveränderungen nach oben und wieder nach unten. Fast jede dieser Veränderung überlebte die Menschen (das heißt, kein Mensch lebte jemals lange genug, um einen gesamten Zyklus zu erfahren). Zyklen bis zu einer minimalen Länge von 200 Jahren waren häufig. Also wissen die meisten Menschen nur, dass es sich ändert, ohne die normalen Zyklen zu kennen. Ihr habt in der jüngeren Vergangenheit eine Reihe kleiner Eiszeiten erlebt. Nur vor einigen Hundert Jahren, im 14ten Jahrhundert gab es eine, wo sich die Gletscher wieder vergrößerten. Die Temperatur des Planeten ging etwas nach unten und erhöhte sich dann wieder. Das ist für den Planeten und die Art, wie es funktioniert, typisch.

Das Interessante geschieht vor diesen kleinen Eiszeiten, etwas, was für den Menschen keinen Sinn ergibt. Es wird wärmer! Das ist ein Teil des Zyklus. Ihr erlebt wieder einen, und ihr befindet euch am Anfang eines Wasserzyklus, der allmählich in eine niedrigere Temperatur mündet. Fragt einfach irgend einen Felsen.

Manche der Lemurier erstiegen die Berge, und ihr könnt ihren Abkömmlingen heute begegnen. Sie werden Polynesier genannt und wissen alles über die Ozeane. Sie kennen Ebbe und Flut. Sie waren vor Ebbe und Flut da! Sie haben zugesehen, als sie sich aufbauten und erschaffen wurden. Sie können sich mit kleinen, winzigen Booten von Insel zu Insel bewegen, über Hunderte von Kilometern, ohne Kompass. Sie wissen, wie es geht, der Ozean, Ebbe und Flut. Manche nehmen in Anspruch, dass ihre Vorfahren Lemurier waren.

Das Kommende ist wissenschaftlich strittig, denn was ich euch erzählen werde, ist, dass in diesen Zeiten Einschläge von Meteoren häufiger waren, als allgemein angenommen wird. Vor weniger als 13.000 Jahren und dann vor 5000 Jahren gab es Einschläge. Der letzte vor 5000 Jahren war größer. Zwei Dinge waren auf der Erde die Folge davon. Erstens verursachte der Einschlag eine derartige Verschiebung des Erdmantels, dass sich die Erdachse aus einer Abweichung von 28 Grad auf 23 1/3 Grad verschob. Das war ein ziemlicher Einschlag! Er geschah nur 5000 Jahre zurück. Zweitens beeinflusste er die Zivilisation. Viel Staub wurde in die Atmosphäre hinauf geschleudert, in das, was ihr Stratosphäre nennt, und das Ergebnis war hauptsächlich Regen. Der Regen löschte den größten Teil der Menschheit aus. Viele Tiere und Menschen starben. Es war nötig, notwendig, und wir haben zuvor darüber gesprochen. Es war ein Teil des Plans. Der Hauptzweck war, das gesamte lemurische Wissen zu löschen, und viel Seen für den Gebrauch durch die Menschheit zu erschaffen. Die Wissenschaft kann das in den Sedimentschichten sehen, und es wurde sogar mit der Mythologie der großen weltweiten Flut und einer Arche in Verbindung gebracht.

Ist das nicht interessant? Es gibt da jene, die sich Schöpfungsanhänger nennen. Sie diskutieren mit euch gegen die Evolution der Menschheit. Auf eine Art haben beide Seiten recht. Denn die Biologie der Menschheit hat sich sehr langsam entwickelt. Doch die Heiligkeit wurde auf ein Mal gegeben, genau wie in der Geschichte vom Garten Eden, genannt Lemurien.

Wenn wir die Zeit in Jahren beschreiben, gehen wir davon aus, dass genau jetzt das Jahr Null ist. Wenn wir etwas als 40.000 Jahre, 20.000 Jahre oder 10.000 Jahre zurück liegend beschreiben, rechnen wir von Null zurück. Das ist im Gegensatz zu jedem Zeitrahmen, der sich auf irgend einen der Propheten bezieht, egal, wann sie gelebt haben. Also sollten alle, die die Geschichte dieses Planeten zum Zwecke der Überprüfung dieser Botschaft nachschlagen möchten, es rückwärts von diesem Jahr [2007] als Null tun. Wenn es um ein spezifisches Datum gehen sollte, das wir gerne erörtern möchten, dann würden wir es mit den Zahlen so tun, wie ihr es erwartet und gebraucht.

Die lemurische Zivilisation existierte im Grunde 35.000 bis 15.000 Jahre zurück – die am längsten ohne fremden Einfluß regierte Zivilisation der Erde. Sie war anders als jede Zivilisation, die ihr jemals haben werdet, und wir werden mit euch darauf zurückschauen, was geschah. Der ganze Zweck Lemurias und der Merkmale ihrer DNS war, eine Bühne für das zu erstellen, was danach kommen würde. Wenn der Koch eine Mahlzeit zubereitet, wird er oft eine Pfanne einfetten, alle Zutaten für die Mahlzeit vorbereiten und mit vielen Maßnahmen weitermachen, die zwar das Essen verbessern, aber das eigentliche Essen nicht einschließen.

Die Lemurier repräsentieren diese Beziehung zur Erde und zu euch. Auf eine spirituelle Art wurde die Mahlzeit zubereitet. Darum sagen wir euch nochmals, dass sie ein anderes Akasha-Merkmal besaßen als ihr. Dreihundertfünfzig Millionen Lemurier existierten während der Lebensspanne ihrer Kultur. Sie waren einzigartig lemurisch, und hatten mit wenigen Ausnahmen jeder [nur] ein Leben. Ihr könntet sagen, dass sie die Akasha Chronik für den Planeten aufbauten. Stellt euch die Höhle der Schöpfung mit allen Kristallen vor, die wir als die Seelen auf dem Planeten beschrieben haben. Jedes Mal kommt ein Engel herein und ist für eine Zeit lang ein Lemurier. Die Essenz ihrer Energie wird dann im Planeten deponiert. Das Kristall mit ihrem Namen geht dann in die Höhle. Einige dieser Aussagen werden für diejenigen, die die Geschichte von der Höhle der Schöpfung zuvor noch nicht gehört haben, keinen Sinn ergeben. Die gesamte lemurische Zivilisation diente dem Bau der Höhle der Schöpfung und dem Zweck, sie mit der Energie von 350 Millionen Seelen auszustatten. Und in ihrer ganzen Geschichte gab es nur einige wenige Tausend, die vergangene Leben hatten und als Lemurier wieder kommen würden – die meisten davon Wissenschaftler. Alle anderen lebten ein Leben, traten dann in den Hintergrund und warteten darauf, dass die Zivilisation vollständig würde (spricht von den Engeln, die die verschiedenen Seelen der Menschheit repräsentieren). Das geschah mit Absicht, und zum Zweck, den Planeten spirituell mit dem zu besäen, was kommen würde, und um den kristallinen Wert der Höhle der Schöpfung zu erhöhen.

Die Lemurier erkannten, was geschah. Wie wir euch gesagt haben, begann das Eis vor 15.000 Jahren zu schmelzen und machte mindestens 5000 Jahre lang langsam damit weiter. Ihr könntet sagen, dass sie viel Zeit hatten, sich vorzubereiten, und das taten sie auch. Was sie zuerst taten, war, eine seefahrende Nation zu werden, die Schiffe baute. Langsam verließen viele von ihnen das Tal, in dem sie lebten, das sich beständig füllte, weil das Eis schmolz und das Wasser auf dem Planeten anstieg. Ihr könntet sagen, dass ein Teil der lemurischen Zivilisation die Küsten der anderen Landmassen mittels Schiffen besiedelte. Sucht nach ihnen in Neuseeland, den Osterinseln – dort ist nicht viel übrig geblieben – und im großen Kontinent, den ihr Amerika nennt. Sie waren in Gebieten der Westküste, die ihr Alaska und die Brücke zum anderen Kontinent nennt.

Sie waren dort. Viele gingen zum Berg, den ihr Shasta nennt, und sie existierten dort lange in ihrer menschlichen Form, bevor sie sich als interdimensionale Wesen in den Berg begaben. Manche von ihnen begannen zusammen mit anderen Menschen, die weit vom Kern weg gereist waren und ihre Herkunft vollständig vergessen hatten, andere Zivilisationen. Eine der Kulturen wurde sumerisch genannt, und befand sich im Mittleren Osten. Sie führte viele Jahre später allmählich zur ägyptischen Kultur. Es ist schon seltsam, dass ihr glaubt, die Geschichte habe in Wirklichkeit dort begonnen!

Hier ist etwas, was wir euch zuvor noch nicht gesagt haben. Alle Hinweise auf Lemuria wurden ausgelöscht. Die Ozeanströmungen am Meeresgrund sind sehr stark; fast wie Flüsse strömen sie und tragen über Äonen Sand und Schlick mit sich. Es gibt jene, die sagen, “Das bedeutet, dass wir niemals die Artefakte von Lemuria finden werden.” Ihr werdet nicht nur welche finden, ihr habt schon welche gefunden, und viele verstecken sie. Denn wenn diese Sammler sie der Wissenschaft präsentieren, dann werden sie ausgelacht. Denn sie stellen ein Paradox dar... einen Widerspruch innerhalb des Artefakts selber. Sie werden zu alt für das sein, was sie sind! Das heißt, zumindest entsprechend modernem Denken. Was wäre, wenn ihr ein Autoteil finden würdet, dessen Kohlenstoffdatierung ein Alter von 3000 Jahren ergibt? Es wäre ein Artefakt, das “nicht existieren kann”. So wird es mit den Artefakten von Lemuria sein. Denn es wird sich um Karten von Sternen und um biologische Informationen handeln, die “nicht bekannt gewesen sein können”.

Und wie sollte irgend jemand ein Artefakt von Lemuria besitzen können? Ich habe euch gerade gesagt, dass Lemuria weg gewaschen wurde. Es liegt an den Schiffen! Viele davon trugen lemurische Objekte, Artefakte des täglichen Gebrauchs und sind in Stürmen untergegangen. Manche warten darauf gefunden zu werden, und manche wurden bereits gefunden und von Sammlern erworben, die niemanden dazu bringen können, sie anzuschauen, weil sie keinen Sinn ergeben. Da ist noch mehr. Es gibt jene, die Lemuria mit dem verwechseln, was ihr Atlantis genannt habt. Hier kommt Information, die viele von euch nicht glauben werden. Denn über Atlantis gibt es wirklich nicht viel Wissen. Eure Historiker raten herum. Ich möchte euch von Atlantis erzählen. Es gibt zwei davon – das Alte Atlantis und das Neue Atlantis. Sie sind weit, weit voneinander entfernt, sowohl physisch, als auch zeitlich. Dasjenige, nach dem heute gesucht wird, ist sehr viel jünger, als ihr vielleicht denkt. Denn die Zivilisation des Neuen Atlantis war der zeitgleichen ägyptischen Zivilisation sehr ähnlich. Die eine war das Produkt der Evolution von Menschen aus Westeuropa, und die andere das Ergebnis der Evolution von Menschen aus dem Mittleren Osten.

“Kryon, wo liegt das jüngere Atlantis?” Nun, ich möchte euch einen Hinweis geben: Es ist in der Nähe. Sucht danach auf der anderen Seite des Schiffes. Mehr sage ich nicht. (Erinnert euch daran, dass das Channeling im westlichen Mittelmeer stattfand, also beziehen sich die Angaben auf die Position des Kreuzfahrtschiffes im Meer zum Zeitpunkt des Channelings. Die andere Seite des Schiffes – die andere Seite vom Südende Italiens – wo das Schiff sich befand, bedeutet in der Nähe von Griechenland und Kreta. Das Kreuzschiff hatte gerade Rom verlassen, als diese Information übermittelt wurde.) “Kryon, wo liegt das Alte Atlantis?” Die Antwort lautet, dass es im Pazifik lag, weit weg vom Neuen, und im Vergleich uralt. Es war eine Siedlung von Lemuria und bewahrte das lemurisches Bewusstsein nicht lange. Es wurde zum Modell für Sklaverei und Dekadenz. Technologie wurde missbraucht. Es ist nicht meine Aufgabe, darüber jetzt mehr zu sagen. Jetzt wisst ihr Alles über die Lemurier. Ihr wisst auch, dass sie in Bezug auf Bewusstsein nicht das waren, was heute normal ist. Sie sind ein Teil der Einrichtung des Tests, und ihr habt wegen der für eure Dualität gewählten Energie einzelne Teile der Aktivierung der DNS verloren, die sie hatten. Und es ist freie Wahl zu versuchen es zu erkennen, und es zurück zu bekommen. Und es geht um den Quantenteil der DNS. Es sind die von uns als lemurisch und plejadisch bezeichneten Schichten der DNS, und eine davon ist die Akasha Chronik. Nun, wenn ihr das zusammensetzt, werdet ihr auch verstehen, dass die Lemurier für das Erschaffen der kosmischen Akasha Chronik der Erde verantwortlich waren.

Gegenwärtiges Wetter

Der Wasserzyklus ist der wichtigste Beitrag zu den Wetterveränderungen auf dem Planeten. Der zweitwichtigste sind vulkanische Aktivitäten. Der dritte sind Einschläge aus dem All. Und ihr habt sie alle in der nahen Vergangenheit erlebt. Was ihr zur Zeit habt, nennt ihr globale Erwärmung. Es schockt und beunruhigt die Wissenschaftler. Ein Grund dafür ist, dass sich diese Zyklen über mehr als eine menschliche Lebensspanne entwickeln, und deshalb niemand in der modernen Geschichte das große Bild gesehen hat. Ihr habt es zuvor gehabt und jetzt kommt es wieder. Es ist die Veränderung in einem Wasserzyklus und findet natürlich und normal statt. So funktioniert die Erde und gleicht sich selber aus. Es gibt große Veränderung im Wasserzyklus und kleine. Es geschehen viele kleine zwischen den großen. So funktioniert die Erde. Die letzte kleine Eiszeit, die ihr erlebt habt, war zwischen 1200 und 1400 nach eurer Zeitrechnung. Es gab Menschen und sie haben überlebt. Im Moment steht ihr am Anfang einer weiteren. Doch die Wissenschaftler nennen es nicht den Anfang einer Mini-Eiszeit. Sie nennen es statt dessen Erwärmung! Das liegt daran, dass sie die Wasserzyklen nicht verstehen. Sie sehen es aus einem Blickwinkel, den wir als einen Mikrokosmos bezeichnen würden, statt [aus] einen Makrokosmos.

Es mag euch seltsam erscheinen, dass eine kalte Zeit mit Erwärmung beginnt, aber wenn man die Dynamik der Wasserzyklen kennt, macht es total Sinn. Keiner von euch in diesem Raum wird den vollständigen Zyklus erleben, denn er wird langsamer als eure Lebensspanne sein. Ihr müßt bis zum nächsten Mal warten. Denn die Wasserzyklen variieren in ihrer Dauer. Die kurzen können wenigstens 140 Jahre und höchstens 400 Jahre dauern, und ihr seid am Anfang eines mittleren. Habt keine Angst davor, denn es ist Teil der Erde und ein Weg, wie sie sich ausgleicht. Jetzt gibt es jene, die sagen,

„Nun, wie sieht es mit der Idee aus, dass die Menschen das verursacht haben? Heißt das, dass dieser Gedanke falsch ist?“ Hier ist die Wahrheit, und ihr werdet sie eines Tages wissen: Menschen sind nicht für die Wasserzyklen verantwortlich. Wie dem auch sei, was die Menschen gemacht haben, ist, den zeitlichen Ablauf dieses Zyklus ein wenig zu beschleunigen, so dass er ein wenig rascher abläuft, als er es sonst getan hätte. Ja, ihr habt ihn beeinflußt, aber ihr habt ihn nicht verursacht.

Erdbeben

Es gibt so viele, die mehr über Erdbeben wissen wollen, dass ich eine andere Funktion [von Erdbeben] enthüllen werde. Wie der Wasserzyklus sind sie ein Teil des sich verschiebenden Planeten. Tatsächlich stehen sie mit dem Wasserzyklus in Verbindung. Und wirklich gab es vor Kurzem ein Ereignis, das einen Tsunami verursachte, der das menschliche Mitgefühl auf dem Planeten anhob. Es war eines der größten Erdbeben in der Geschichte eurer Lebenszeit. Es geschah unter dem Meer und war so groß, dass es tatsächlich die Rotation eures Planeten ein klein wenig verlangsamt hat. Und dieses eine Ereignis wird noch einige Jahre fortdauern. Was ich euch sagen werde, mag gegen geologische Logik verstoßen, aber es ist die Weise, wie die Erde funktioniert. Die Verlangsamung der Rotation des Planeten verursacht ein etwas geändertes Verhältnis zwischen der Geschwindigkeit des geschmolzenen Kerns der Erde und ihrer Kruste. Deshalb wird die Erde fortfahren, sich anzupassen, bis diese Geschwindigkeiten wieder so sind, wie sie es vorher waren.

Die Orte, an denen die Erde in den kommenden Jahren am meisten in Bewegung sein wird, ist um die äquatorialen Markierungen, denn sie sind am weitesten vom Kern des Planeten entfernt, und die instabilsten. Weil der Planet dreht, sind es diejenigen [Gebiete], die sich am meisten auswölben. Deshalb wird es sie betreffen, gemäß der Tatsache, dass sie die unruhigsten sind. Ich habe gerade gesagt, mehr Erdbeben sind um den Äquator zu erwarten. Keines dieser Geschehen wird Untergang oder Dunkelheit auf diesem Planeten verursachen. Es handelt sich statt dessen einfach um Teil der Erdveränderungen. Lichtarbeiter, sorgt euch nicht wegen dieser Dinge, denn das System sagt, dass ihr am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt sein werdet. Doch macht keine Annahmen, was richtiger Platz bedeutet. Ihr werdet unermesslich geliebt und alle Dinge sind angemessen, wenn ihr Kontrolle über euer Leben habt.

Dauer des Lebens auf der Erde

Wir haben Informationen in Hinsicht auf die Herkunft des Planeten. Es war erst im Jahre 1900, dass der wirkliche Prozess der neuen Erleuchtung begann. Es gab davor wirklich nicht viel davon. Es dauerte dann 87 weitere Jahre, die Schwingung des Planeten bis zu einem Punkt der Entscheidungen anzuheben – Entscheidungen bezüglich Schwingung und Zukunft.

Während alle Propheten gesagt haben, dass ihr ungefähr um den Jahrtausendwechsel eine Auslöschung erfahren würdet, habt ihr statt dessen die Schwingung des Planeten auf eine Frequenz verschoben, wo das nicht stattzufinden brauchte. Macht nicht den Fehler anzunehmen, es habe einen Plan Gottes gegeben, diesen Planeten zu zerstören. Es handelte sich um die Schwingung des Tests, den ihr über Äonen erschaffen habt. Menschen erschaffen ihre eigene Zukunft. Ihr erschafft eure eigenen Prophezeiungen. Das Bewusstsein des Planeten tut es. Ihr habt darum eine andere Zukunft erschaffen, als sie alle Propheten gesehen haben, und jetzt sind fast alle vor 1987 gemachten Prophezeiungen hinfällig. Ihr befindet euch auf einer ganz anderen Spur.

Jetzt möchte ich euch etwas sagen, was ihr vielleicht liebend gerne hört. Zwischen 1987 und 2007 geschah etwas Bewundernswertes. Wegen der neuen Energie erwachten in der Höhle der Schöpfung die Kristalle mit lemurischen Namen. Sie flüsterten, „Zeit, zurück zu kommen!“ Dreihundertfünfzig Millionen von ihnen. Hört folgendes, hört – alle Lemurier, die jemals auf dem Planeten gelebt haben, leben in diesem Moment wieder in einem menschlichen Körper und sind zurück! Sie sind über den ganzen Globus verteilt. Hört, ich habe einen ganzen Raum voll vor mir. Ich schaue sie an. Und darum bist du hier, mein(e) Liebe(r). Darum liest du das. Und du wunderst dich, warum du mit diesen Dingen in Resonanz gehst? Du wunderst dich, warum es eine Allianz zwischen deiner zellulären Struktur und Kryon gibt? Das liegt daran, dass du ein Lemurier bist, eine alte Seele in einer neuen Energie.

„Kryon, heisst das, dass meine Seele vor 1900 nicht hier war?“ Nun, diese Antwort ist kompliziert. Einzelne Teile waren hier, aber nicht die vollständige lemurische Kernenergie. Ihr seht euch selber als ein Wesen, eine Seele, einen Namen und ein Gesicht. Aber ihr seid es nicht. Ihr seid eine Kombination vieler Energien. Es ist schwer zu erklären, wenn nicht unmöglich. Jedes Mal, wenn ihr ankommt, seid ihr wie die Suppe, die angerichtet wird und auf den Planeten kommt. Da ist das Höhere Selbst, das jedes Mal die gleiche Kernenergie ist. Aber von was es umgeben wird, variiert spirituell sehr stark. Doch jetzt sind manche von euch mit der lemurischen Kernenergie um euch herum zurück [gekommen, etwas, das 50.000 Jahre lang nicht geschah. Diese Teile der DNS werden erneut aktiviert.

Hört euch an, was ich euch seit Jahren sage: Weniger als ein halbes Prozent dieses Planeten braucht zu erwachen, um einen Unterschied in der Schwingung für alle zu bewirken. Ihr werdet euch mit einer neuen Schwingung in das Jahr 2012 bewegen. Weniger als ein halbes Prozent von sieben Milliarden Menschen brauchen zu erwachen. Das sind nicht so viele. Tatsächlich sind es nur etwa 10% der 350 Millionen Lemurier, die heute leben – eine sehr vernünftige Prozentzahl. Wo seid ihr in diesem Puzzle? Wie lange soll die Zivilisation andauern? Ich werde es euch sagen. Die Antwort ist eure Zukunft, und ihr werdet sie entscheiden. Ihr habt vollständige Kontrolle darüber, deshalb kann es solange dauern, wie ihr wollt. Aber ich werde euch sagen, wie lange der Test geplant war. Manche von euch werden lachen. Es gibt viele berühmte Zahlen, die um eine [bestimmte] Kultur schweben, und die zur Doktrin und Mythologie wurden. Aber sehr oft gibt es einen Kern der Wahrheit bezüglich ihrer Wichtigkeit. Eine [Zahl], die oft und in vielen Zusammenhängen auftaucht, ist 144.000. Sie ist intuitiv und ihr alle wisst das. Sie repräsentiert die Länge des Test in Jahren – 144.000 Jahre.

Ihr befindet euch an der 100.000 Marke (gemessen von der Ankunft der Plejadier). Ihr seht, es gibt jede Menge Zeit, falls ihr euch nicht selbst zerstört, und Lemurier können das ändern. Sie haben es schon getan. Eine Zeit kommt auf euch zu, die das sein wird, was wir als „mit dem gesamten Wachstum kooperieren“ oder „ihm entsprechen“ bezeichnen. Und die Mayas haben es vorhergesagt. Die Energie von Gaia selbst wird 2012 anfangen, sich zu verschieben. Ein mehr als 1000 Jahre dauernder Zyklus wird geschehen, einer, der gegenüber eurem spirituellen Wachstum freundlicher ist, als die Energie, in die ihr hinein geboren wurdet.

Die Frage wurde gestellt, „Also, wann werden wir unsere Brüder sehen? Wann werden die Plejadier auf den Planeten zurück kehren?“ Ich glaube nicht, dass das für irgend jemand von euch ein Geheimnis ist. Sie sind regelmäßig zu Besuch. Manche sehen sie, manche nicht. Es gibt keinen finsteren Plan, meine Lieben. Wenn sie euch beobachten, dann beobachten sie in Liebe, wie der Garten wächst. Solltet ihr die 144.000 Jahre überstehen, dann werdet ihr am Ende des Tests genau wie sie sein – ein Planet, der erleuchtet ist, einer mit den Merkmalen der Großen Zentralsonne. (Kryon Lächeln) Und ich werde euch etwas sagen, das viele von euch nicht hören wollen. Falls du hier im Raum ein Lemurier bist, dann wirst du dort sein! So viele Leben bleiben euch. So sehr liebt ihr die Erde. Wir haben es euch viele Male zuvor gesagt, als Menschen schaut ihr in den Spiegel und sagt spirituell, „Ich bin müde. Ich werde nicht wieder kommen.“ Ihr sagt, „Ich habe meinen Job getan. Das ist eine Menge Arbeit, ich möchte da nicht noch einmal durch gehen.“ Dann setzt ihr euch etwas in euren menschlichen Kopf und führt ein einseitiges Gespräch mit Gott über das Zurück kommen... und das ist witzig. (Kryon Lachen)

Ihr kommt alle zurück! Das ist es, was ihr tut. Ihr könnt es kaum erwarten. „Müde“ ist menschliches Gerede. Auf der anderen Seite des Schleiers gibt es kein müde, nur Mitgefühl. Im Test, in dem ihr euch befindet, geht es nur um Mitgefühl. 1987 brachte die Harmonische Konvergenz. 2002 die Vollendung des Magnetgitters und den Beginn der kristallinen Erfahrung. 2004 den Tsunami und den Venus Transit. 2012 einen weiteren Venus Transit. Das sind Ereignisse der Zustellung mitfühlender weiblicher Energie an diese Welt, die es aufzunehmen und langsam zu nutzen gilt, damit ihr euch mit Integrität in die nächste Energie bewegen könnt. Es stellt den mitfühlenden Ausgleich für einen Planeten bereit, der seit Äonen nicht ausgeglichen war.

„Kryon, könntest du bitte eine Markierungspunkt benennen, an dem wir uns jetzt befinden, wie wir fortschreiten?“ Ihr wärt jetzt nicht hier in diesem live Channeling, wenn es [das Channeling und ihr] nicht genau da wäre, wo es hingehört. Es wird eine Zeit kommen, zu der ihr in die Geschichte zurück blickt und diese Zeit die dunklen Zeitalter der Erleuchtung nennen werdet. Und manche von euch wissen das. Dies ist die Zeit, in der die Tür einfach langsam für das Licht des spirituellen Verstehens geöffnet wird. Hier kommt ein Begriff, der sich vielleicht nicht korrekt in alle Sprachen übersetzen läßt, aber die Zeit, in der ihr euch jetzt befindet, wird als Zeitalter der Monotheistischen Auseinandersetzungen bekannt werden. Alle stimmen darin überein, dass es nur einen Gott gibt. Aber es gibt keine Übereinstimmung welcher [es ist]. Das müsst ihr als nächstes herausfinden, und genauso, wie ihr auf manches in eurer Geschichte zurückblickt und seht, wie das gelöst wurde, wird auch dieses [Problem] gelöst werden. [Das bezieht sich vermutlich auf den Fall der Mauer und der Sowjetunion.]

Ich schließe jetzt. Wie sieht die Energie des Tages aus? Ich werde es euch verraten. Mitgefühl und Synchronizität. Wieviel Licht könnt ihr zu denen um euch herum senden? Könnt ihr Licht an einen Menschen auf diesem Schiff senden, der es braucht, ohne das er unbedingt an diesem Treffen teilgenommen hat, oder gar irgend etwas über diese Energie weiß, oder irgend eine Vorstellung von Gott hat? Könnt ihr die Sorgen von jemandem ausgleichen? Habt ihr die Fähigkeit, ihre Hand mit Licht zu halten? Ich möchte euch etwas sagen. Das System hat sie hierher gebracht, damit ihr genau das tun könnt. Könnt ihr das akzeptieren? Dann tut es, Lemurier. Tut es.

Willkommen im neuen Zeitalter.
Und so ist es.
KRYON

www.kryon.de