LIVE-Schumannfrequenz


Weisse Bereiche: high Energy/Frequenz

global Consciousness


Global Consciousness - kalte farben = kohärent ++ / warme = dissonant --


Solar Terrestrial Data

Solar Terrestrial Data Module created by
PA4RM

Electronflux

PATENTE AUF SAATGUT

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

AM WENDEPUNKT? - Öffentliche Tagung

München, 19. Juli 2010, 10.15 bis 15.15 Uhr


In den letzten 10 Jahren wurden vor allem in den Industriestaaten immer mehr Patente auf Pflanzen und Tiere erteilt. Die negativen Auswirkungen dieser Patente auf Landwirte und Züchter wurden in den letzten Jahren immer offensichtlicher, wie zum Beispiel eine stetig zunehmende Marktkonzentration.

Es gibt wachsenden Widerstand gegen diese Patente von Umwelt- und Entwicklungshilfeorganisationen, Landwirten, Züchtern und sogar Regierungen. Die Konferenz “Patente auf Saatgut – am Wendepunkt?” beschreibt die aktuelle Entwicklung und weist auf negative Auswirkungen des derzeitigen Patentrechts hin. Die Teilnehmer an der Konferenz werden über notwendige Änderungen und über Möglichkeiten zu politischen und rechtlichen Initiativen diskutieren.


Sprachen: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch

Veranstaltungsort: Kolpinghaus München, Adolf-Kolping-Strasse 1, 80336 München; 10 Minuten Laufzeit vom Münchner Hauptbahnhof (http://www.tagungen-muenchen.de/lageplan/ Für Hilfe bei der Reservierung von Hotels: http://www.muenchen.de/hotel

Anmeldung: Online Registrierung unter www.evb.ch/patentsconference. Bitte melden Sie sich vor dem 12. Juli an.

Unkostenbeitrag: 25 € (Mittagsimbiss inbegriffen) Die Tagungsgebühr ist bei der Ankunft zu entrichten.

Übersicht über die Tagung:

10:15 Begrüßung
10:30 Carlos Correa (Universität von Buenos Aires, Argentinien): Weltweite Trends bei Patenten auf Saatgut
11:10 Guy Kastler (Via Campesina, Frankreich): Die Auswirkungen von Patenten und Sortenschutz auf Landwirte
11:40 Niels Louwaars (Universität von Wageningen, Niederland: "Die Auswirkungen von Patenten auf Züchter und Innovation und politische Möglichkeiten zur Lösung des Problems"
12:10 Christoph Then, Ruth Tippe (Keine Patente auf Saatgut): Der Fall Brokkoli und die anstehende Entscheidung des Europäischen Patentamtes
12:40 Mittagsimbiss
13:30 Wilhelmina Pelegrina (Searice, Phlippinen): Pflanzenzucht unter Beteiligung der Landwirte – Alternativen Formen der Innovation
14:00 Podium mit allen Rednern: Notwendigkeiten und Möglichkeiten um das derzeitige Patentsystem zu ändern
15:00 Zusammenfassung und Ausblick
15:15 Ende der Konferenz


Für Fragen die die Konferenz betreffen: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Veranstalter: Greenpeace, Kein Patent auf Leben!, Misereor, EvB, Swissaid, Utviklingsfondet